Nachgedacht…

Ich sitze so da,  in meiner Mittagspause und denke nach.  Eine Beschäftigung,  welcher ich sehr häufig nachgehe,  vor allem seit meiner Erkrankung.

Dabei geht es garnicht mal um die Erkrankung selbst,  sondern über alltägliches, Beobachtungen meinerseits zu irgendwelchen Situationen,  welche ich vorfinde,  wo ich eben gerade bin. Ich denke dann drüber nach,  ob etwas unbedingt so sein muss,  wie es ist.  Ob man nicht einfach mal was anderes machen könnten um es leichter zu haben.  Oder das Verhalten mancher Menschen,  welches ich hinterfrage und darüber nachdenke,  wieso jemand so ist,  wie er eben ist.Gewiss müsste ich mir all diese Gedanken nicht machen,  aber man beginnt dabei ganz automatisch selbst zu reflektieren.  Was würde ich denn machen,  wie würde ich reagieren und das trägt automatisch dazu bei sich selbst weiterzuentwickeln.

Gut,  die Mittagspause ist vorbei,  ich denke ich werde weiterarbeiten.  Schicke euch einen netten Gruß,  dahin,  wo ihr auch gerade seid.  Gebt auf euch acht!

Euer Mark

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.