Hirnfurz meets Ego

Wie kennen es aus dem Kindergarten, oder vom Spielplatz, der eine hat ne blaue Schaufel, der andere ne grüne und möchte aber auch ne blaue Schaufel. Die macht ja nichts anderes, schaufelt Sand, aber trotzdem ist das Kind nicht zu beruhigen. Ok… Beide bekommen eine blaue Schaufel, nu is Ruhe! Ach? Pustekuchen, die andere blaue Schaufel ist nämlich viel besser! Einfach durchatmen… Solange kein Blut fließt, wird es sich selbst regeln. Meistens ist es dann auch so.

Jahre später… Die Fahrräder, die Smartphones, die Freundin oder der Freund. Hat man ja alles selbst, aber der eine hat das neuste Smartphone und somit ist das eigene ja nimmer gut. Es macht aber nachwievor als so, wie gewünscht. Gut hier und da blättert der Lack, etwas betagt ist es ja schon, aber es macht seinen Job. Trotzdem wächst der Neid auf den Schulkollegen, weil er immer die besten Klamotten und die neuste Technik hat. Es bedarf ein paar Jahre des reifens, bei so manchen auch mal etwas länger, bis die Erkenntnis kommt, dass es ein Gegenstand ist, über den man zwar verfügen kann, welcher aber den Selbstwert nicht steigert. Dann lebt es sich auch entsprechend entspannter.

Es gibt aber auch Artgenossen, die nie zu dieser Erkenntnis gelangen, oder irgend ein anderes Defizit, welches auch immer, mit Besitz oder Titeln schmücken wollen bzw. müssen, weil sonst wenig vorhanden ist, womit man glänzen kann. Sei es drum, das es an der Bildung mangelt oder gar zu viel der (Ein-) Bildung vorhanden ist. Solche Menschen jedenfalls verstehen sich gut darin, ihre gewünschten Ziele mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln durchzusetzen. Selbst, wenn diese nur aus Lügen und Intrigen bestehen. Man darf als anständiger und ehrlicher Geist nur darauf hoffen,dass Karma seinen Job vernünftig macht und jeder das bekommt, was er verdient. Ob das nun was gutes ist, oder etwas schlechtes, das muss jeder selbst sehen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.