Polittheater

Zugeben… Eigentlich hat es hier nichts zu suchen, aber ich muss es posten, weil ich sonst platze und die Sauerei mag dann keiner wegmachen. 

Lest selbst, urteilt nicht zu streng wegen der Themenverfehlung und tut mir einen gefallen. Teilt es, verbreitet es, jagd es über den Äther. Hauptsache es findet Interessenten. Ich danke euch! 

Aber nun zum Text:

Ich gucke und höre mir ja wie jeder Andere die Nachrichten an, bzw. lese ich viel im Internet darüber, was auf der Welt so abgeht.

Man sollte denken, dass anhand der hoch gebildeten Staatenlenker und deren Beratern, alles in deren Macht stehende unternommen wird, um das bestmögliche für sein Land zu tun und in der Gemeinschaft der Staatschefs jener Länder, globale Belange diskutiert und angepackt werden, um Nachhaltigkeit und Frieden zu erreichen.

Allerdings schaut es aktuell ganz anders aus.Sollte man bislang der Meinung gewesen sein, dass eine hohe Bildung auf elitären Universitäten und Fakultäten, dazu führt, staatlichen Belangen gewachsen zu sein, wird man irgendwie enttäuscht.

Entweder sitzt man Probleme aus, bis kein Hahn mehr danach kräht, oder man setzt seine Interessen mit militärischer Gewalt durch. Dazwischen scheint es nichts zu geben.
Ohnehin ist es doch so, dass sich manche Politiker wie  Prostituierte den Nächsten andienern, um in dessen Fahrwasser bequem und ohne große Mühe mitzuschwimmen. Es reicht ja eine Amtszeit aus, um seine Schäfchen ins trockene zu bringen, wenn dazu ein wenig Speichellecken von Nöten ist. Who cares!

Es geht bei all diesem Staatstheater schon lange nicht mehr um die Bürger und deren Interessen.

Wie in Deutschland aktuell der Fall, dass der Bundesrechnungshof mit seiner neusten Prognose eine jährliche Steuermehreinnahme von rund fünfzig Milliarden Euro in Aussicht stellt. Da kommt mir gleich etwas in den Sinn, was damit gefördert werden könnte und zwar Bildung. Oder gesellschaftlich benachteiligte Kinder. Es gäbe genug Sinnvolles!

Zugegeben… Ich bin da wohl zu klein und unbedeutend dafür. Bin nur ein einfacher Volksschüler mit ner abgeschlossenen Lehre. Daher möchte ich mir nicht anmaßen, hier schlaue Sprüche zu klopfen, dafür gibt’s Akademiker. Aber man muss schon wirklich blöd sein um nicht zu erkennen, dass etwas gehörig schief läuft!

Es geht längst nicht mehr darum, sein bestes für Volk und Vaterland zu tun, sondern nur noch um die Liebe zur Macht.

Aktuelle Nachrichten über Brennpunkte und der Einstellung dazu, seitens derer, die etwas bewegen könnten, aber statt dessen lieber ein Bad in der Menge nehmen und sich feiern lassen, um ihr Ego zu streichen. Popstars statt Staatenlenker, lächerlich statt  seriös!

Mag sein, dass mein Urteil zu hart ist, aber seit dem keine gewöhnlichen Menschen mit Herz und Verstand mehr in der Politik sind und nur noch realitätsfremde studierte Siebengescheite, geht’s mir der Moral, dem Pflichtbewustsein und der Ehre bergab.

Was daraus resultiert, können wir jeden Tag in den Medien erleben. Und versteht mich nicht falsch.  Politiker sind nicht doof! Es mangelt jedoch an der wichtigsten Form an Intelligenz, der emotionalen Intelligenz und dem ehrbaren Gedanken, im Sinne derer zu handeln die man vertritt!

Danke fürs Lesen, danke für euer Verständnis!

Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.