Wenn Menschen lehren!

Wenn ich unterwegs bin, gehe ich nicht einfach nur stupide einen Weg entlang, oder haste von einem Ort zum anderen. Nein ich versuche mein Umfeld bewusst wahrzunehmen.

Das klappt nicht immer perfekt und oftmals kommt mir die Erkenntnis, nicht bewusst zu sein eher spät, weil mich irgendwelche Gedanken plagen, sie mich unaufmerksam werden lassen. So werden natürlich wertvolle Momente unwiederbringlich verschwendet, denn das Problem um das es sich handelt, bekomme ich in diesem Moment und an diesem Ort nicht gelöst. Was macht es also für einen Sinn, sich gerade dann mit diesem Gedanken zu befassen? Keinen!

Nein, wenn wir unterwegs sind, sollten wir das ganz bewusst tun. Unser Umfeld bietet so viel mehr als wir erahnen und wenn wir es ganz aufmerksam wahrnehmen, kann es uns sogar ein phantastischer Lehrer sein!

Zum einen, weil man sich an der Umgebung erfreuen und so selbst an hektischen Orten innere Ruhe finden kann und zum anderen, weil uns die Menschen, welche uns umgeben so viel Lehren und das ganz ohne dass sie es wollen, oder gar bemerken.

Dabei ist es ganz entscheidend, die Menschen in ihrem Handeln, oder ihre Person als solches nicht zu bewerten. Es geht dabei eher darum in sich zu spüren, was man bei dem Anblick eines anderen empfindet. Wenn beispielsweise jemand mit grimmigem Blick und eher verkrampft entgegenkommt, was empfindest Du bei dessen Anblick?

Ich gehe jede Wette ein, dass es sich nicht gut anfühlt. Wahrscheinlich denkst Du sofort daran, was ihm wohl widerfahren ist, dass er so übel gelaunt ist. Oder eine Frau mit ihrem Kind, die zusammen ein Eis essen und dabei mit ihrem Kind scherzt. Du wirst lächeln und es wird sich für dich toll anfühlen.

So ging ich heute durch ein großes Einkaufscenter und nahm allerhand Eindrücke auf, sah Menschen lachen, hektisch in der Tasche kramen, grantig gucken und nachdenklich wirken. Viele dieser Menschen haben allerdings eins gemeinsam, sie sind nicht bewusst! Sie verheddern sich in Gedanken, hetzen von einem Ort zum nächsten und verpassen so die schönen Dinge des Alltags, welche nichts kosten und doch so wertvoll sind!

Das kleine Kind jedenfalls hatte sein Eis mit Leib und Seele verspeist und das ganz bewusst! Von Kindern können wir Erwachsenen so viel lernen! Und ich habe heute für mich gelernt, dass ein lächeln viel schöner ist und andere anstecken kann!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.