Ein sch*** Tag!

Ahoi,

heute muss ich mal ein wenig Frust los werden und texte Euch jetzt einfach zu, weglaufen zwecklos…­čśŐ

Es ging heute Morgen los, ich musste einiges, was am Freitag wegen der Inventur liegen blieb, wegarbeiten und da am Freitag auch nichts angeliefert wurde, kamen heute zus├Ątzlich noch recht viele Zulieferer.

Es war also vom Fleck weg gleich in der Fr├╝he etwas stressig. Ich arbeite meine Warensendungen ab, ticker ein UPS-Etikett nach dem anderen in den Rechner, als ich mit einem Mal nichts mehr sah.

Auf dem rechten Auge, ist seit der Sehnerventz├╝ndung 2014 eh nur noch unscharf und mit Grauschleier, was bei schneller Bildfolge wie der Flug durch einen Asteroideng├╝rtel wirkt und jetzt wars so, dass auf dem linken Auge nur noch punktuell etwas zu erkennen war.

Farbmatsch mit ein paar Br├Âckchen an Erkennbarem. Gesichter Fehlanzeige, Buchstaben schon garnicht mehr. Ich war echt schockiert und wusste nicht, was ich denn nun machen sollte, wenn das so bleiben w├╝rde.

Autofahren zum Neuro? Geht nicht! Also abwarten… Ich habe meinen Kaffee getrunken, habe versucht, im beinahe Blindflug etwas weiter zu arbeiten, um mich abzulenken, was aber wirklich tricky war.

Nach etwa einer halben Stunde lie├č es nach, der Blick klarte auf und das linke Auge machte wieder seinen Job, nur stellten sich jetzt Kopfschmerzen ein, die mir eine Weile blieben.

Ich habe keine Ahnung, was das war. M├Âglicherweise eine Blutdrucksache,┬á ich wei├č es nicht. Jedenfalls hat mir das echt Angst gemacht!

Das Auge war wieder gut und ich ging mir einen Kaffee holen. Etwas Bewegung sollte nun gerade richtig sein. Dachte ich… Die Beine schmerzten und waren schwer, der Kopf f├╝hlte sich wie Watte an, Schwindel war mit von der Partie.

Na prima, dachte ich mir, das kann ja noch heiter werden, weil bis 16 Uhr hatte ich noch vor mir. Also Attacke, das wird schon werden! So nahm ich mich zusammen und machte weiter.

Nun hab ich endlich Feierabend, ich bin durch f├╝r Heute und will nur noch schlafen! Naja, gut… Etwas Haushalt und noch Kochen… Aber dann…

So, das wars mal wieder von mir. Sorry f├╝rs rumgen├Âle, aber ab und an brauch ich das mal ­čśü

Euer Mark

Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.