Narben der Seele

Viele werden im ihrem Leben so oft verletzt und könnte man es sichtbar machen, würde jede dieser Verletzungen wie ein Schnitt aussehen.
Die Zeit heilt vielleicht alle Wunden, aber Narben bleiben trotzdem. Die Seele fühlt sich sehr vernarbt an, oft sind es tiefe Wunden, manches nur kleine Kratzer, aber sie gehören zu einem.
Jedes Mal steht man dann wieder auf, klopft sich den Staub aus den Klamotten, hebt den Kopf und geht seinen Weg weiter.
Man zweifelt nicht am Guten in den Menschen, auch wenn einige durch so manchen schlechten Charakter verletzt wurden.
Wenn es zu viel wird und man sich zu wehren versucht, wird einem gerade das als Schwäche ausgelegt und wieder kommt ein Schnitt auf der Seele dazu.
Dabei können sich die wenigsten auch nur im geringsten ausmalen, wie stark man sein muss, um all diesen Verletzungen stand zu halten. Verdammt stark!
All diese Situationen, haben einen Anteil daran, dass man Heute so ist, wie man ist. Man muss sich dafür nicht entschuldigen und schon garnicht schämen.
Den Fehler, sich zu verstellen, um anderen in ihr Weltbild zu passen, sollte man nicht mehr machen. Entweder man kann dich leiden, oder man kann dich mal..!
Glaube weiter an das Gute im Menschen und helfe denen, die ebenfalls ihre Narben auf der Seele tragen. Seht diese Narben wie ich, einfach als ein Tattoo an.
Jeder hat sein eigenes, ganz persönliches Tattoo, was ihn einzigartig macht!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.