Angst

Mit jedem weiteren Tag rückt man näher an den Tag der OP und mit jedem Tag steigt die innere Unruhe. Anfangs noch ganz cool und abgeklärt, steigt nun mit der Unruhe die Angst.

Wird schon alles gut gehen, rede ich mir immerzu ein, doch sind diese Versuche ebenso erfolgreich wie eine Wand mit Wasser streichen zu wollen. Es wird nichts übermalt, alles bleibt sichtbar.

Klar wird alles gut gehen, was auch sonst? Es muß ja alles gut gehen! Trotzdem habe ich Angst. Solche Operationen an der Wirbelsäule sind kein Pappenstiel, auch wenn das gerne von so manchem abgetan wird.

Meine Versuche, Mut zu machen, klappt bei anderen ganz gut. Für mich selbst jedoch scheine ich kein besonders guter Coach zu sein. Optimismus ist dabei eine meiner Stärken. „Out of Order!“ steht da wohl  gerade auf meiner Stirn.

Hab noch ein paar Tage Zeit, mich positiv zu stimmen, die Angst zu vertreiben und optimistisch zu sein. Am Ende wird ja bekanntlich alles gut, und wenns dann doch noch nicht gut ist, ists wohl noch nicht das Ende.

Werde jetzt versuchen, eine Möglichkeit zu finden, Angst in Stärke zu verwandeln. Werde dann für meine Familie stark sein. Ich denke, dass ist ein guter Plan.

Wovor hast Du Angst?

Wovor hast Du Angst?

Diese Frage stellt sich meist vor schwierigen Entscheidungen. Etwa jene, die das Leben, wie es bisher stattfand verändert. Jobwechsel, Heirat, Kinderwunsch etc. Stelle Dich der Angst!

Aber warum hast Du Angst?

Ich denke, diese Frage ist schnell beantwortet. Man verspürt ein Gefühl der Unzulänglichkeit. Man traut sich die neue Aufgabe nicht zu, vergleicht sich mit anderen, welche es ja augenscheinlich besser können. Dies ist aber Dein subjektiver Eindruck, dein innerer Dämon. Etwas, dass dir dein Ego vorgaukelt. Ein verzerrtes Bild der Realität!

Was kannst du tun, um die Angst zu besiegen?

Prinzipiell sei gesagt, das Angst nicht generell schlecht zu werten ist. Immerhin lässt Angst hellhörig werden, sorgt dafür dass du mit den Füßen auf dem Teppich bleibst. Nutze diese Energie und wandle sie in Aufmerksamkeit um! So bist du bereit, Herausforderungen zu meistern! Deinen Mann/deine Frau zu stehen und wirst dabei viel über Dich selbst lernen.

Was hast du, wenn du die Angst besiegt hast?

Du bist in deinem Wesen und in deinem Handeln bestärkt. Mit Stolz kannst du auf dein Erschaffenes zurückblicken, was dir positive Energie verleiht. Du bist zu so viel Gutem fähig, kannst so viel erreichen. Zweifel hindern dich dabei nur, Dich selbst zu entfalten! 
Was kannst Du mit dem gesteigerten Selbstwert machen?

Du kannst deine Erfahrungen an andere weitergeben. Sei aufmerksam deinem Umfeld gegenüber. Jeden Tag stehen viele Menschen auf, mit eben diesem Problem, wie du es hattest. Sei ihnen ein Lehrer und Lehre sie eine positive Denkweise.

Was machst du nun ohne Angst und dermaßen bestärkt?

Du lebst gelassener, schläfst ruhiger und wirkst ausgeglichener. Dein Umfeld spürt diese positive Veränderung und sieht das Lächeln in deinen Augen. Sie werden aufgeschlossener reagieren, werden ein Bedürfnis haben, mit Dir zu kommunizieren.

Und eins noch zum Schluss. Das Leben gleich einem Labyrinth. Du gehst deinen Weg und in der Regel klappt auch alles, doch manchmal endet der Weg in einer Sackgasse. Du hast dabei aber nicht versagt, sondern lediglich einen Weg gefunden, der nicht funktioniert.